Neuen Kommentar schreiben

Wenn wir, wie von Ihnen

Wenn wir, wie von Ihnen vorgeschlagen, nicht die Frage nach dem Sinn der Impfungen stellen, sondern nach ihrer Sinnlosigkeit, wären wir automatisch auf die allgemein praktizierte Beweislastumkehr reingefallen.

Jedoch hat nicht der Impfskeptiker, Impfkritiker oder Impfgegner die Beweislast (wenn wir nach der Sinnlosigkeit fragen) sondern der Impfbefürworter, der Impfexperte, die Behörden und die Hersteller. Die müssen uns Eltern und Bürgern beweisen, dass Impfungen notwendig, wirksam und sicher sind. Mit richtigen Fakten.

Die von uns formulierten Anforderungen sind im Grunde selbstverständlich. Indem wir sie hier erstmals öffentlich präsentieren und zur Diskussion stellen, erzeugen wir in vielen Menschen die Frage, inwieweit diese Anforderungen denn bisher erfüllt wurden.

Wir stoßen damit einen Denk- und Erkenntnisprozess an, so dass am Schluss - hoffentlich - eine bewusstere Impfentscheidung das Ergebnis sein wird. Egal, wie sie ausfällt!

Ich mag ja ganz persönlich Ihre Meinung teilen, jedoch können wir das nicht einfach anderen Menschen überstülpen - dann wären wir auch nicht besser, als viele Impfbefürworter. Besser - und vor allem nachhaltiger - ist es, das selbständige Prüfen der Faktenlage anzuregen.

Dies ist die erklärte Absicht der DAGIA-Initiative und ich hoffe, dass dies bei Ihnen und vielen konkreten Opfern der Durchimpfungspolitik auf Verständnis und Unterstützung trifft. - mfg - Hans U. P. Tolzin